Toller Motor, tolles Auto – Probefahrt Mini Cooper F56

Wegen eines defekten Klimakondensators musste ich mein Autohaus aufsuchen und habe  für die 2 Tage einen neuen Mini Cooper für eine längere Probefahrt zur Verfügung gestellt bekommen.

IMG_20150616_155202

Ich wollte sowieso mal sehen/hören wie sich der neue 3 Zylinder fährt.
Ja was soll ich sagen – ein tolles Auto, was sofort auffällt ist die Anmutung der verwendeten Materialien welche nochmal besser geworden sind und die deutlich minimierten Innengeräusche.

IMG_20150616_155256

Und nun zum wichtigsten dem Motor, der Motor hat “nur” 136 PS aber hat einen unglaublichen Antritt , er geht von 0-100 in 7,9 sec. vom Motor selbst ist dann bei der Fahrt wenig zu hören nur beim anfahren merkt man kurz dass der 3 Zylinder etwas knorriger klingt ansonsten hätte ich den Motor gerne im Countryman gehabt trotz seiner “nur” 3 Zylinder soviel Spaß macht der Motor.

IMG_20150616_154727
Soundfile: Motor Im Stand
Soundfile: Auspuffsound im Stand

Das Fahrwerk hat sich auch nochmal deutlich verbessert, ist jetzt weniger polterig und komfortabler abgestimmt.

Aber und das ist vielleicht das einzige Manko, das fahren fühlt sich gerade im Gegensatz zum R50 irgendwie synthetischer an, man merkt der Mini wird immer mehr BMW es fehlt das Gefühl wie beim R50 wo alles noch deutlich schwieriger ging und die Rückmeldung von der Straße deutlicher war und man das Gefühl hatte bei 80 auf dem Tacho zu fliegen 🙂

Naja, Times are changing.

IMG_20150616_155232 IMG_20150616_155218 IMG_20150616_155320

nur noch heiße Luft – Klimakondensator defekt

Kaum war es mal ein paar Tage wärmer (was in 2015 bisher nicht oft der Fall war) geht die Klimaanlage nicht mehr, nur noch heiße Luft 🙁

Diagnose: Klimakondensator defekt.

Kostenpunkt laut Mini ca. 650€. Zur Fehleranalyse muss der Wagen 2 Tage in der Werkstatt bleiben (zum Glück gab es eine Mini Cooper als Probefahrzeug 🙂 )
Die Anlage wird mit einem Kontrastmittel befüllt und das Leck wird mit einer speziellen Taschenlampe gesucht, der Fehler war schnell gefunden am oberen Rand war der Klimakondensator undicht. Der Austausch ist komplizierter da der Kondensator vor dem Kühler sitzt müssen Teile der Front abmontiert werden, dann kann man den Kondensator recht einfach wechseln. Als letztes noch die Anlage wieder befüllen und das war es dann.

Wie kann so etwas passieren nach 3 Jahren und nicht mal 40.000 KM ?
Zum einen gast eine Klimaanlage bis zu 10% pro Jahr aus, das ist noch im normalen Bereich. Wenn allerdings wie bei mir die Anlage komplett leer ist dann liegt ein Defekt vor dieser kann durch Steinschlag oder durch schlechte Lötstellen am Kondensator entstehen. Bei mir war es eine defekte Lötstelle.
Das Autohaus hat einen Kulanzantrag gestellt und Mini übernimmt fast alle Kosten, so dass ich nur eine normale Klimaanlagen Wartung/Auffüllung bezahlen muss, Kostenpunkt 89€. Damit kann ich leben.

Domstrebe für den Countryman

Da bisher die meisten Autos von mir eine Domstrebe bekommen haben war nun auch der Countryman dran.

Im Vorweg hatte ich bereits im mini2.info Forum gelesen dass es wohl Probleme mit der Domstrebe von Wiechers gab, sie passte einfach nicht, daher habe ich Wiechers mal angeschrieben.
Dort wusste man von dem Problem aber Wiechers konnte mir versichern dass die aktuellen Domstreben auf den Countryman passen. Ja sie passt und ich muss wieder sagen der Einbau lohnt sich immer er ist einfach nochmal straffer wenn es in die Kurven geht.

1. Zuerst werden die Enden auf den Domen befestigt
IMG_20150418_122645

2. Dann wird die Strebe zwischen die Enden geschraubt und mit den Muttern etwas auf Druck gespannt.
IMG_20150418_124753

Leidige Chrompflege

Nach jedem Winter sieht der Chrom am Countryman wirklich Übel aus…


Im letzten Jahr habe ich den Chrom mit Zahnpasta und Zahnbürste behandelt, was auch funktioniert aber eine ziemliche Schweinerei ist, ich hab dann ein wenig gegoogelt und mich dann für Nevr Dull entschieden. Bei Interesse hier bestellen NEVR DULL 990700 Polierwatte, Inhalt: 142 g.

20140426-182015.jpg

Dabei handelt es sich um eine Art Watte die in einer Flüssigkeit getränkt ist, um den Chrom zu behandeln nimmt man einfach ein kleines Stückchen (die Watte ist sehr ergiebig) und wischt über die zu behandelnde Fläche. Danach dann mit einem trockenem Tuch den Rest abwischen, fertig !

20140426-182549.jpg

 

 

1. Inspektion

So jetzt ist es soweit die 1. Inspektion lag an nach 2 Jahren oder 30.000 Km , bei mir sind in 2 Jahren 24.999 Km zusammen gekommen.


Bild Quelle: mini.de

Ich habe mir im Vorfeld schon mal Gedanken gemacht was wohl alles gemacht werden muss und habe mich dann dafür entschieden das ÖL incl. Filter selbst mitzubringen.
Gekauft habe ich das ÖL (Castrol Edge GTX 5W30 ca. 35€) und den Öl-Filter (ca. 10€) bei Amazon, somit war der größte Posten schonmal weg.

Bei der Fahrzeugkontrolle habe ich dann folgendes bemängelt, das Schiebedach klappert auf Kopfsteinpflasterstrassen nachdem es gefettet wurde ist alles wieder gut. Beim bremsen klappert es im Fahrwerk hinten, dies war aber nur das Hitzeblech vom Auspuff welches nur etwas hin und her gedrückt werden musste , danach war auch das OK. Der Mini verschluckt sich beim Anfahren ,hier sollte ein Software Update helfen, ob es gemacht wurde kann ich nicht genau sagen , aber auch das ist jetzt weg.

Ansonsten war am Fahrzeug nichts zu bemängeln, das einzige was aufgefallen ist und mich ärgert ist dass die Wagenheberaufnahmen nicht für “normale” Wagenheber geeignet sind, die Aufnahmen sind alle verbogen teilweise recht stark ein Foto kann ich ggf. später mal posten.

Generell muss ich sagen ich wurde bei May&Olde in Rendsburg freundlich und kompetent bedient, das Auto wurde gewaschen und sogar die Winterfußmatten gereinigt insgesamt lag der Preis dann bei 118€ wobei der Mikrofilter mit ca. 50€ noch am teuersten war.