Zulassung

Da es schon etwas her ist wo ich selbst ein Fahrzeug zugelassen habe musste ich mich erstmal informieren was dazu alles benötigt wird. Am besten informiert man sich auf der Website der örtlichen Zulassungsstelle wie hier.

Hierbei sind folgende Unterlagen mitzubringen:

  • Zulassungsbescheinigung Teil II und Datenbestätigung im Original ( § 12 FZV) oder Fahrzeugbrief
  • Versicherungsbestätigung (§ 23 FZV):Die Versicherungsbestätigung muss von der Versicherung vollständig ausgefüllt werden. (Wichtig!!! Darauf achten dass bei Saison Kennzeichen auch dies angekreuzt ist und nicht “normales” Kennzeichen ansonsten muss man sich bei der Versicherung eine neue Nummer vergeben lassen.)
  • Personalausweis oder Reisepass mit gültiger Meldebestätigung
  • Einzugsermächtigung für die Kfz-Steuer (SEPA-Lastschriftmandat; Unterschrift des Fahrzeughalters und ggf. des abweichenden Kontoinhabers erforderlich)

Zusätzlich kann man sich meist schon Online ein Wunschkennzeichen reservieren lassen und so bereits im Vorweg Online Kennzeichen ordern und diese dann gleich mitbringen.
In meinem Fall kostete die Online Reservierung meines Wunschkennzeichen 12,80€ dazu kommen dann noch die Kosten für die Zulassung von 36,30€.

Die genaue Aufstellung lautet:
Zuteilung ZB II 8,70€
Umschreibung von ausserhalb 27,00€
Wunschkennzeichen 10,20€
Kennzeichen Reservierung Vorwegzuteilung 2,60€
Klebesiegel 0,30€
Klebesiegel 0,30€

Glühbirne wechseln Frontscheinwerfer Beifahrerseite

Der Wechsel gestaltet sich etwas schwierig deshalb empfiehlt Renault auch dies in der Werkstatt machen zu lassen. Ich habe mich daran gewagt und fand es eigentlich nicht so schlimm wobei die Beifahrerseite noch die einfachste sein soll.

Die von mir eingebaute Glühbirne ist eine Bosch Autolampe H7 Pure Light 12V/55W .

Anbei eine kleine Bilderfolge wie man vorgehen kann:

Softlack entfernen Teil 1

Zum Zeitpunkt der Herstellung des Renault Megane 2 CC waren die sogenannten Softlacke modern weil man mit wenig Aufwand aus einfachem Plastik ein hochwertiges Produkt herstellen konnte. Dazu wurde das billige Plastik mit einer art Lack überzogen dieser sieht neu schön aus und fühlt sich angenehm an allerdings wird die Oberfläche im täglichen Gebrauch schnell unansehnlich wie hier zu sehen …

Beim durchstöbern des Internets und einiger Foren lass ich von einem sehr simplen Trick.
Anstatt die Türgriffe zu lackieren oder neu zu kaufen kann man den Lack sehr einfach rückstandslos entfernen, indem man den Lack abkocht!

Dazu kocht man Wasser im Wasserkocher und legt den Türgriff ca. 10 Min. in heißes Wasser dann kann man mit einem Microfasertuch den Lack einfach abrubbeln.
Das sieht dann so aus …

Wie man den oberen Teil des Türgriffs abbaut seht ihr hier.

Im eingebauten Zustand schaut es nach der Behandlung dann so aus.

Der Farbunterschied zum restlichen Plastik ist in Natura noch geringer

Im Zweiten Teil werden ich dann noch den unteren Teil behandeln allerdings muss dazu die gesamte Türtafel demontiert werden.

 

Oops, I did it again ;-)

Schon länger suchte ich nach einem weiteren Auto damit ich die Garagen vollbekomme 😉 dazu gab es ja schon mehrere Überlegungen siehe hier. Die Initial Idee zu einem weiteren Cabrio kam aber erst letztes Jahr als wir mit dem überladenem Peugeot 205 CJ auf Urlaubstour waren.
Man merkt dem Peugeot 205 CJ dann doch seine nun schon 25 Jahre an, die Bremsen, das Fahrwerk, die Lichtanlage und die allg. Sicherheitsausstattung ist einfach nicht mehr auf einem aktuellen Stand und dadurch fährt im heutigen Verkehr immer ein kleines Unsicherheitsgefühl mit.
Daraufhin entstand die Idee ein aktuelleres Cabrio zukaufen um den Peugeot 205 CJ zu schonen und nur noch an schönen Tagen und nicht mehr für die großen Touren zu nutzen.

Damit einher ging dann aber die Suche nach einem passenden Auto, eigentlich hatte ich mich auf einen 3er BMW E36 , Saab 900 (9-3) oder Mercedes CLK fokussiert. Die Fahrzeuge die in einem guten Zustand waren kosteten aber deutlich mehr als ich eigentlich für einen unnötigen Spaß ausgeben wollte. Voraussetzung war aber ein 4- Sitziges Cabrio mit großem Kofferraum.

Es heißt ja immer Kenner kaufen Cabrios im Winter, das wollte ich dann auch mal ausprobieren. Allerdings hat dies Vor- und Nachteile die Preise mögen vielleicht geringer sein aber das Angebot ist auch viel geringer da viele Leute mit dem Verkauf bis zum Frühjahr warten. Wenn man im Winter ein “Schnäppchen” findet muss man dann auch schnell reagieren denn es gibt nicht wenige Leute, wie mich, die speziell solche Angebote suchen.

Mir lief dann in der Nähe ein Renault Megane 2 CC über den Weg, der Wagen war in einem guten Zustand, gröstenteils Scheckheft gepflegt ohne Rost zu einem gutem Preis: 2990€ .
Zu handeln gab es da leider nichts mehr aber das Gesamtpaket stimmte.

Nun steht der Wagen erstmal in der Garage und wartet auf sein Saisonkennzeichen 03-10.
Auf den ersten Blick gibt es nicht viel zu tun. Der letzte Ölwechsel ist noch nicht lange her aber es scheint so als wenn die Wartungsanzeige im Bordcomputer nicht zurückgesetzt wurde, da muss ich nochmal bei. Außerdem ist eine Birne vorn Rechts vom Fahrtlicht defekt, aber auch das sollte kein Problem sein diese zu wechseln.
Etwas schwieriger wird es die Türgriffe wieder ansehnlich zu bekommen damals verwendeten alle Hersteller gerne den sogenannten Softlack , der fühlt sich zwar sehr schön an, aber nutzt sehr schnell ab und wird dann sehr unansehnlich.
Softlack entfernen Teil 1 hier.

Dann kommen nur noch die obligatorischen Anschaffungen wie neue Fussmatten ( ich hoffe diesmal einfacher als diese hier ), ein
K&N Luftfilter, eine Domstrebe vorn und nicht zu vergessen eine Anhängerkupplung für den Fahrradträger. Und was ich beim Peugeot 205 gelernt habe bei Franzosen packe man sich rechtzeitig Ersatzteile zur Seite 😉

Kaufdatum 01/2017
Kilometerstand bei Kauf 88.178 Km
 Modell Renault Megane 2 CC Comfort Authentique
 Baujahr 05/2004
 Motor 1,6 Liter 113 PS
 Farbe Polargrau Metallic (632)
Serienausstattung ESP ,ASR, Außenspiegel elektrisch einstellbar, Panorama Glasdach, Bordcomputer, elektrische Fensterheber vo+hi, Zentralverriegelung mit Keycard
Sonderausstattung Komfortpaket (Klimaanlage, Kassettenradio 4x15W, Leselampen Fahrer und hinten, Fußraumbeleuchtung, elektrische Fensterheber mit Impulsschaltung und Einklemmschutz (bei 5-Türer auch hinten), Nebelscheinwerfer, Regensensor, Lichteinschaltsensor, elektrisch einstell- und beheizbare Rückspiegel, automatisch abblendender Innenspiegel, Mittelarmlehnen mit Ablagefach vorne und hinten, geschlossene Ablagefächer in den Armlehnen der Türverkleidungen vorne), Metallic Lack, Audio-Connection-Box, Windschott, Borbet Alufelgen 15″, Winterreifen auf Stahlfelge

Kostenliste

Hier möchte ich auflisten was für Kosten anfallen wenn man sich ein “altes” Auto zulegt bzw. was es kostet ein “günstiges” Cabrio zu fahren. Natürlich ist das Ganze nur Beispielhaft da nicht alle Anschaffungen/Veränderungen nötig sind.
Außerdem führe ich hier keine Versicherungskosten auf da diese sehr individuell sein können.
Die Kosten für die Steuer kann man z.B. durch ein Saison Kennzeichen um einiges reduzieren.
Die Steuer liegt durch Euro4 aktuell bei: 72€

Datum Menge Einzelpreis Preis
Kaufpreis

2990,00 €

Einkaufsliste 1 01/2017 Verbandskasten

8,50 €

Warndreieck aus Bestand
USB Stick fürAudio-Connection-Box

10,00 €

H7 Autolampe

2

5,78 €

11,56 €

Warnweste

2

1,69 €

3,38 €

Parkscheibe

1,72 €

Zulassung 01/2017 KFZ Kennzeichen

3

23,87 €

Zulassung

49,10 €

Gesamtsumme

3098,13 €